Vorteile durch Leasing

Für Selbstständige und Unternehmer hat Leasing einige Vorteile: z.B. beim Finanzamt, denn die Leasingraten können als Betriebsausgaben steuerlich in voller Höhe geltend gemacht werden. Und da der Nutzer nicht Eigentümer ist, taucht das Objekt in seiner Bilanz nicht auf - somit steigt die Eigenkapitalquote und die Bilanz wird nicht belastet. Auch der Kreditrahmen bei der Bank muss nicht erhöht werden. Trotzdem können die oft teuren Wirtschaftsgüter sofort im Betrieb genutzt werden. Gerade für Existenzgründer mit knappen Eigenmitteln kann das eine große Hilfe in der Liquiditätskrise sein.

Die Höhe der laufenden Leasingraten wird meist durch eine Sondervorauszahlung reduziert. Das ist steuerlich vor allem für die Leasing-Nehmer von Vorteil, die ihren Gewinn mit der Einnahmenüberschuss-Rechnung ermitteln, zum Beispiel für Freiberufler. Diese Sondervorauszahlung kann dann im Jahr der Zahlung voll als Betriebsausgabe abgesetzt werden.