Hier eine Definition des Begriffes Datensicherheit:

Bei der Bezeichnung Datensicherheit handelt es sich um einen Zustand, bei dem ausreichend Vorkehrungen getroffen wurden, um Datenverlust, sowie die unberechtigte Einsicht und Änderung von Daten zu verhindern.

Im wesentlichen ist die Datensicherheit insbesondere durch fehlerhafte Anwendungsprogramme und unzureichende Achtsamkeit des Anwenders oder Netzwerkbetreibers, sowie durch die Unachtsamkeit des Anwenders gefährdet. Durch die regelmäßige Datensicherung, Passwortschutz, Anti-Virenschutz und andere präventive Maßnahmen kann die Datensicherheit wesentlich erhöht werden.

Soweit die Theorie ...

In der Praxis jedoch werden regelmäßig die oben genannten Punkte nicht beachtet.

Kunden, die keine Datensicherung machen bzw. Ihre Datensicherung nie überprüfen.
Kunden, die keinen (oder einen veralteten) Virenscanner einsetzen.
Kunden, die absolut keinen Passwortschutz auf Ihren Rechnern wünschen.

Jede Person, die Daten verarbeitet oder speichert muss sich über die Konsequenzen einer nicht konsequenten Datensicherheit im klaren sein.

Datensicherheit muss kein Vermögen kosten.
Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein Datensicherheitskonzept.